Suchmaschineneintrag kostenlos

Google PageRank

 

Partner & Friends


 

Top Partner Veranstaltung

 

LUKLIS.com - Der Webkatalog
Uwe Nolte bei Yasni

Firmenverzeichnis tahits.de


 

 

 

 

Pagerank 10 Domain geschenktPagerank- & Counterservice

http://www.UltimatePcCare.us

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-HitsPageRank Checker

Suchmaschinenservice gratis!Kostenlos und effektiv werben

rankmaschine.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Unsere Webstatistik


Über 1.240.500 Besuche mit über 5.138.056 Seitenabrufen in 2013.

Bigworldfamily Chat


Chat

 

Informationen zum Wetter

Geben Sie den gewünschten Ort ein:

 



Bigworldfamily im Web 2.0


Bigworldfamily bei YoutubeBigworldfamily bei FacebookBusiness Bookmarking-VerzeichnisBWF Media EntertainmentEingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.deSuchmaschine Webverzeichnis









Suche

Suche
.

Teilnahmebedingungen und AGB

Impressum / AGB:

BWF Media Entertainment
Uwe Nolte & Partner
Ackerstrasse 54
59929 Brilon

USt IdNr: DE 309/5085/0615WV
Tel : 0152 - 05476428

www.bwffamily.com
www.bigworldfamily.com

bigworldfamily@freenet.de

 

Datenschutzerklärung

Alle auf den Web-Seiten von BWF erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und Dritten nicht zur Nutzung zur Verfügung gestellt. BWF fragt nur die Daten ab, die für die Abwicklung einer Aktion oder eines Dienstes (z.B. ein Bewerbungsformular oder ein Gewinnspiel) notwendig sind. Die erhobenen Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für die Abwicklung notwendig sind.
Hinweis:
1. BWF stellt auf ihren Web-Seiten eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung. Diese Informationen, die dem Vorbehalt der jederzeitigen Änderung unterliegen, werden mit Sorgfalt ausgewählt und erstellt; gleichwohl übernimmt BWF keine Gewährleistung und Haftung für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Im Übrigen dürfen die von BWF eingestellten Informationen nicht verändert, verfälscht oder in einen entstellenden Zusammenhang gestellt werden.
2. Die Nutzung der Webseiten von BWF erfolgt in der alleinigen Verantwortung des Nutzers. Die Haftung von BWF für jegliche Schäden, die sich aus der Nutzung der Web-Seiten von BWF ergeben, ist ausgeschlossen.
3. Auf den Web-Seiten von BWF finden sich auch Verknüpfungen (Links) zu anderen Webseiten, die nicht von BWF, sondern von Dritten betrieben werden. BWF macht sich die Inhalte dieser Web-Seiten nicht zu eigen und ist für deren Inhalte auch nicht verantwortlich. Gleiches gilt für diejenigen fremden Inhalte, die auf den Web-Seiten von BWF durch Dritte veröffentlicht werden.

 
Datenschutzrechtliche Bestimmungen

Ich willige ein, dass BWF für die Durchführung und Abwicklung meines Nutzungsverhältnisses personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt. Personenbezogene Daten sind Bestandsdaten, wie beispielsweise Name und Adresse, Bankverbindung sowie Nutzungsdaten wie beispielsweise Mitgliedsname, Kennwort und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie hier.
Ich willige ein, dass BWF bei individualisierten Diensten von BWF diejenigen personenbezogenen Daten dauerhaft speichern darf, welche für die Bereitstellung des Angebotes notwendig sind und die Weiterentwicklung und Anpassung dieser Dienste ermöglichen. Durch dieses Vorgehen entsteht ein Nutzungsprofil, welches den Umgang mit den von BWF angebotenen Diensten widerspiegelt.
Ich willige ein, dass BWF, soweit es im Einzelfall erforderlich ist, bei Vorliegen zu dokumentierender tatsächlicher Anhaltspunkte, die Bestands- und Nutzungsdaten erheben, verarbeiten, speichern und nutzen darf, die zum Aufdecken sowie Unterbinden von rechtswidriger oder vertragswidriger Inanspruchnahme der Leistungen von BWF erforderlich sind. Zu diesem Zweck darf BWF auch Nutzungsdaten, unter anderem mit Hilfe von Punkten, erheben und in der Weise erheben, verarbeiten, speichern und nutzen. Soweit die Übermittlung meiner Daten an Dritte nicht aufgrund eines Gesetzes, insbesondere nach dem BDSG, erlaubt ist, willige ich ein, dass BWF, soweit dies erforderlich ist, meine personenbezogenen Daten an Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten übermittelt.
BWF Media darf die Abrechnungsdaten des Kunden an andere Dienstleister und Dritte übermitteln, soweit dies zur Ermittlung des Entgelts und zur Abrechnung mit dem Kunden erforderlich ist. BWF ist berechtigt, die Abrechnungsdaten des Kunden an den mit dem Einzug des Entgelts beauftragten Dritten zu übermitteln, soweit es zu diesem Zweck erforderlich ist. Im Übrigen BWF keine Daten des Kunden ohne dessen Einverständnis an Dritte weiterleiten. Diese Einwilligungserklärung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen.


1. Clubmitgliedschaft

Sofern Sie sich entscheiden sich anzumelden, geben Sie uns Ihre Daten bekannt. Dies sind Ihre Adress- und Kontaktdaten, Ihre Bankverbindung und möglicherweise weitere Informationen, sofern und soweit diese von BWF abgefragt werden. Diese Daten bezeichnet man als Bestandsdaten. Bei der Anmeldung auf unserer Website haben Sie zuvor unseren Datenschutzbestimmungen zugestimmt. Der Schutz Ihrer Daten ist für BWF sehr wichtig. Wir möchten, dass Sie den Umgang BWF mit Ihren Daten verstehen. Um einen für die Nutzer interessengerechten Mitgliederclub durchzuführen, ist es für BWF unerlässlich, bestimmte Daten der Nutzer zu sammeln und auch zu speichern. Aus demselben Grund speichert und analysiert BWF bestimmte bei der Nutzung anfallende Daten dauerhaft bzw. vorübergehend zu dem Zweck, einen auf jeden Nutzer individuell zugeschnittenen Dienst anbieten zu können. BWF garantiert jedoch dafür, dass hierbei sämtliche gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden:
Erhebung, Nutzung, Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe von Daten durch BWF: Soweit ausreichend, wird BWF alle zu erfassenden und zu speichernden Daten anonymisieren, um so den schutzwürdigen Interessen des Nutzers möglichst weitgehend Rechnung zu tragen.
Alle Daten, die der Nutzer durch die Anmeldung als Clubmitglied BWF zur Verfügung stellt oder die im Laufe der Vertragsbeziehung erlangt werden, werden nur in soweit erhoben, verarbeitet, genutzt oder gespeichert, als dies zur Begründung, Durchführung oder Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Bei individualisierten Diensten werden von BWF diejenigen personenbezogenen Daten dauerhaft gespeichert, welche die Weiterentwicklung und Anpassung dieser Dienste ermöglichen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen der BWF (gelten nur wenn es feste Clubmitgliedschaften gibt es Punkte).
: Der BWF Media Club ist ein Internetangebot für 7- bis 99- jährige Kinder. In 10 Spielen können Grundschulkinder mit ihren Spaß neues Entdecken und Spaß haben. Die Spielanwendungen decken mit ihren Inhalten viele Grundschulthemen, wie zum Beispiel Rechnen, Sprache, Sachkunde, Englisch und Konzentration, ab. Die Anwendungen bestehen, um den Fähigkeiten der verschiedenen Kinder und der verschiedenen Altersgruppen gerecht zu werden, aus unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Um sich mit anderen Kindern messen zu können, gibt es bei allen Spielen außerdem einen Highscore.


2. Vertragspartner

2.1 Vertragspartner im Rahmen dieser AGB sind BWF Media Entertainment / Uwe Nolte [ siehe impressum ] und der Nutzer.
2.2 Volljährigkeit Als Nutzer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Clubmitglieder) werden nur volljährige Personen akzeptiert.
2.3 Gegenstand des Vertragsverhältnisses Gegenstand und Bestandteil des Vertragsverhältnisses zwischen BWF Internet und dem Nutzer ergeben sich aus diesen AGBs und den in der Anmeldung des BWFFAMILY CLUBS jeweils getroffenen Regelungen und/oder Vereinbarungen. Für die Inanspruchnahme der Leistungen gelten die in der jeweilig gültigen Preisliste aufgeführten Preise.

  

3.Zustandekommen des Vertrages

3.1 Anmeldung Zur Anmeldung für eine Clubmitgliedschaft für den BWFFAMILY CLUBS ist das Registrierungsformular vollständig mit den aktuellen Personenangaben durch den Nutzer auszufüllen. Die Anmeldung erfolgt über den Bereich Mitglied werden. Der Nutzer ist in jedem Fall für die richtige, wahrheitsgetreue und vollständige Eingabe seiner Daten, welche für die Abwicklung des Vertrages und/oder die Nutzung der Leistung erforderlich sind, verantwortlich.
3.2 Zustandekommen des Vertrages Der Vertrag zwischen dem Nutzer und BWF Media kommt dadurch zustande, dass BWF Media die Bestellung des Nutzers durch Zusendung einer Aktivierungs- und Auftragsbestätigung per E-Mail (Annahmeerklärung) annimmt.
BWF behält sich vor, den Antrag auf Abschluss eines Vertrages im Einzelfall aus gewichtigen Gründen abzulehnen.

4.Widerrufsrecht

Es wird ausdrücklich auf das Widerrufsrecht des Nutzers zum Widerruf seiner auf den Abschluss des Vertrages gerichteten Willenserklärung hingewiesen, soweit dieser seine Erklärung zum Abschluss des Vertrages unter ausschließlicher Verwendung von Fax, über das elektronische Anmeldeformular, Telefon oder eines sonstigen Fernkommunikationsmittel abgegeben hat. Der Nutzer kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen, soweit nicht anderweitig eine längere Widerrufsfrist ausdrücklich vereinbart wurde (vgl. Testmonat). Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt einer Widerrufsbelehrung zu laufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

5.Inhalte

Soweit im nachfolgenden der Begriff "Inhalte" verwendet wird, sind damit alle Daten, Bilder, Grafiken, Musikstücke, Videos und/oder sonstige Informationen umfasst, welche über den BWF CLUB abrufbar sind. Die von BWF Media angebotenen Inhalte, einschließlich deren Bilder, Charaktere, Filme, Musik, Software, Texte, Tondokumente und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Die Musik im Rahmen des Clubangebotes ist zudem leistungsschutzrechtlich geschützt. Inhalte und Musik dürfen nur zu privaten Zwecken genutzt werden. Sofern Inhalte zur Verfügung gestellt werden, gelten die nachfolgenden Regelungen. Es ist nicht gestattet, Inhalte oder Teile von Inhalten zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zur Verfügung zu stellen und/oder wiederzugeben, mit ihnen zu werben oder sie sonst in irgendeiner Form zu nutzen, vorbehaltlich einer schriftlichen Zustimmung von BWF Media. Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten.

6.Leistungsbegrenzung

Der Nutzer hat alle unter Verwendung der Zugangsdaten entstehenden Gebühren, insbesondere die Kosten des Internetzugangs, selber zu tragen. Dagegen sind sämtliche Angebote des Clubangebotes durch den Clubbeitrag bereits abgegolten und stehen dem Nutzer daher ohne zusätzliche Vergütungspflicht zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft berechtigt den Nutzer zum Zugang des Clubangebotes von maximal drei unterschiedlichen Computern/PCs innerhalb von 24 Stunden.


7.Mitgliedschaft im Clubangebot

7.1 Pflichten und Obliegenheiten des Nutzers Der Nutzer ist in jedem Fall für die richtige, wahrheitsgetreue und vollständige Eingabe seiner Daten, welche für die Abwicklung des Vertrages und/oder die Nutzung der Leistung erforderlich sind, verantwortlich. Änderungen dieser Daten sind unverzüglich durch den Nutzer selbst schriftlich dem BWF Media und 1 & 1 Internet AG.

7.2 Kennwörter/Passwörter (Zugangsdaten) Unter dem Begriff Kennwörter/Passwörter (Zugangsdaten) sind alle Buchstaben- und/oder Zahlenkombinationen zu verstehen, welche dem Zweck dienen, die Nutzung durch unberechtigte Personen auszuschließen. Kennwörter/Passwörter (Zugangsdaten) dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und sind vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Sie müssen zur Sicherheit in regelmäßigen Abständen geändert werden. Für Schäden, die dem Nutzer durch Missbrauch oder Verlust der Zugangsdaten entstehen, haftet BWF Media grundsätzlich nicht. Ausnahmsweise tritt eine Haftung von BWF Media jedoch in den Fällen ein, in denen der Schaden infolge einer schuldhaften Pflichtverletzung durch BWF Media entstanden ist. Die Parteien sind verpflichtet, sich gegenseitig über jeden Missbrauch der Zugangsdaten unverzüglich zu informieren.

7.3 Mitbenutzer Jede Mitgliedschaft eines Nutzers berechtigt zur Einrichtung von maximal 3 Spielerzugängen (nachfolgend Mitbenutzer). Sollen mehr als drei Mitbenutzer (Kinder bzw. Spielerzugänge) pro Familie/Haushalt angemeldet werden, wird der Nutzer gebeten, sich mit dem Service Center in Verbindung zu setzen. Der Nutzer haftet für alle Pflichtverletzungen der einzelnen Spieler sowie sonstiger Dritte, die Pflichtverletzungen in der vom Nutzer beherrschten Sphäre begehen, soweit er nicht den Nachweis führt, dass er die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.

7.4 Zahlungspflichten Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen und gegenüber dem Nutzer bekannt gemachten Entgelte. Der Mitgliedsbeitrag für den BWF Media ist im Voraus jährlich per Lastschrift oder per Kreditkartenzahlung zu zahlen. Er wird mit Vertragsbeginn fällig. Eine Abbuchung des Jahresbeitrages, der in Folge der Verlängerung des Testmonats entsteht (vgl. dazu auch die Regelung zum Probemonat), erfolgt jedoch erst nach Ablauf des Probemonats, wenn fest steht, dass der Nutzer das Clubangebot auch weiterhin in Anspruch nehmen will. Der Nutzer ist nach Zugang einer Rechnung verpflichtet, die Rechnung sorgfältig zu überprüfen. Einwendungen gegen die in Rechnung gestellten Entgelte oder Leistungen sind schriftlich und möglichst umgehend nach Rechnungseingang zu erheben, spätestens jedoch vier Wochen nach Zugang der Rechnung. Erhebt der Nutzer innerhalb dieser Frist keine Einwendung, gilt die Rechnung als genehmigt. BWF Media wird in den Rechnungen auf die Folgen einer unterlassenen rechtzeitigen Anzeige hinweisen. Mit Forderungen von BWF Media kann der Nutzer nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen. Der Nutzer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein begründeter Gegenanspruch rechtskräftig festgestellt wurde und auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Die Abtretung von Ansprüchen des Nutzers gegen BWF Media an Dritte ist ausgeschlossen.

7.5 Sperrung Im Fall des Missbrauchs oder des begründeten Verdachts des Missbrauchs oder einer erheblichen Pflichtverletzung des Nutzers ist BWF Media berechtigt, das Kennwort/Passwort (Zugangsdaten) bzw. den Zugang zu sperren und den entsprechenden Nutzer vorübergehend oder auch dauerhaft von der Nutzung einzelner oder sämtlicher Angebote des Clubangebotes auszuschließen. Bei Sperrung aufgrund einer der oben genannten Gründe besteht die Zahlungsverpflichtung sowie die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzuges unverändert fort.

7.6 Verzug BWF Media ist insbesondere berechtigt, den Zugang zum Leistungsangebot auf Kosten des Nutzers zu sperren, soweit der Nutzer mit Zahlungsverpflichtungen länger als 10 Tage im Verzug ist BWF Media wird den Nutzer rechtzeitig auf diese Folge hinweisen. Die Sperrung stellt dabei jedoch keine Ausübung des Rücktrittsrechts gemäß § 323 BGB dar. Bei Sperrung aufgrund von Verzug besteht die Zahlungsverpflichtung sowie die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzuges fort. Das Recht von BWF Media zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen oder Rücktritt vom Vertrag bei fortdauerndem Zahlungsverzug bleibt unberührt.

7.7 Vertragsdauer/ Kündigung Das Nutzungsverhältnis wird, vorbehaltlich des Abschlusses für einen Probemonat, auf ein Jahr (12 Monate) geschlossen. Wird von Anfang an der Jahresvertrag gewählt oder der Jahresvertrag in Folge einer Verlängerung des Probemonats eingegangen, so endet der Jahresvertrag nach Ablauf von 12 Monaten. Die 12-monatige Laufzeit des Vertrages beginnt mit der erstmaligen Aktivierung der Mitgliedschaft über den Aktivierungslink in der Bestätigungsmail von BWF Media im Rahmen einer Jahresmitgliedschaft bzw. nach Ablauf des Testmonats (soweit der Nutzer von seinem Widerrufsrecht keinen Gebrauch gemacht hat, vgl. 7.8) und endet mit dem Zeitpunkt des Widerrufs oder einer wirksamen Kündigung. BWF Media teilt dem Nutzer schriftlich/per E-Mail den Tag der Anmeldung mit. Hierin liegt zugleich eine schriftliche Bestätigung des Beginns der Laufzeit des Vertrages. Da aus technischen Gründen eine Einstellung der Nutzung nach erfolgtem Widerruf oder Kündigung am selben Tag nicht möglich ist, gestattet BWF Media dem User bis zur Einstellung eine kostenfreie Nutzung ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Das Vertragsverhältnis verlängert sich um ein weiteres Vertragsjahr, wenn es nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der Vertragsperiode schriftlich gegenüber dem BWF Media Entertainment , Ackerstrasse 54 , 5929 Brilon 0152 - 05476428 oder peer e .Mail bigworldfamily@freenet.de gekündigt wird. Eine Kündigung ist ausschließlich schriftlich über den Postweg oder per Fax möglich. Für die Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Kündigung. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein solcher wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Nutzer nachhaltig und wiederholt gegen seine Zahlungsverpflichtungen oder andere wesentliche Vertragsbedingungen verstößt. Der Nutzer hat ein außerordentliches Kündigungsrecht für den Fall, dass BWF Media die Entgelte für seine vertraglich erbrachten Leistungen erhöht, wesentliche Leistungen seines Angebotes einstellt oder seine Nutzungsbedingungen wesentlich ändert. Kündigt der Nutzer das Vertragsverhältnis aus einem wichtigen Grund, so besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des bereits geleisteten Mitgliedsbeitrages.

7.8 Probemonat BWF Media bietet dem Nutzer die Möglichkeit, einen Vertrag über einen sog. "Probemonat" zu einer Pauschalgebühr von 3,- Euro für die Dauer von einem Monat abzuschließen. Ein Unterschied im inhaltlichen Angebot zu einer Jahresmitgliedschaft besteht dabei nicht. Im Modell "Probemonat" steht es dem Nutzer frei, sich jederzeit während des Testmonats formlos aus dem BWF Media abzumelden. Die Abmeldung ist ein Widerruf und bewirkt die Beendigung des Vertrages. Der formlose Widerruf kann per Anruf unter der Service-Hotlinenummer bigworldfamily@freenet.de Der Widerruf muss keine Begründung enthalten. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung vor Ablauf des Testmonats. Für den Nutzer besteht kein Anspruch auf Erstattung der entrichteten Gebühr von drei Euro, da dieser Betrag an BWF Media für die Einrichtung des Clubzugangs als Servicepauschale zu entrichten ist. Widerruft oder kündigt der Nutzer in dem von ihm gewählten "Probemonat" die Nutzung nicht, so geht mit Ablauf des (Probe-) Monats das Vertragsverhältnis automatisch ohne weitere Erklärungen des Nutzers oder BWF Media in eine 1-jährige (12 Monate) Mitgliedschaft über. Für den 12-monatigen Verlängerungszeitraum hat der Nutzer die Jahresvergütung gemäß der jeweils gültigen Preisliste und allgemeinen Geschäftsbedingungen von BWF Media zu entrichten.


8.Verfügbarkeit

Der 1 & 1 Internet AG ist grundsätzlich 24 Stunden am Tag verfügbar. Aufgrund von Wartungsarbeiten oder durch die Störung von Kommunikationsnetzen Dritter kann es vorkommen, dass der Zugang zu dem Clubangebot vorübergehend nicht möglich ist. BWF Media kann daher weder den permanenten Zugang noch die permanente Nutzung des Clubangebot garantieren. BWF Media haftet daher für Schäden, die sich aus der fehlenden Zugänglichkeit oder Nutzungsmöglichkeit des Clubangebot ergeben nur dann, wenn der Schaden von BWF Media vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde. BWF Media behält sich zudem die Möglichkeit vor, den Zugang zu dem Clubangebot durch anderweitige und leicht zu handhabende technische Zugänglichmachung zu ersetzen.


9.Verhalten im Club

Zur Wahrung der Sicherheit von Kindern bei der Nutzung des Internets ist der Nutzer gehalten, Kinder im Rahmen und Zusammenhang mit der Nutzung des Clubangebotes darauf hinzuweisen, dass grundsätzlich alle Formulare oder Felder, in denen persönliche Daten eingetragen werden sollen, vor dem Ausfüllen dem Erziehungsberechtigten gezeigt werden müssen. vor dem Herunterladen von Programmen, Dateien u.ä. immer der Erziehungsberechtigte herangezogen werden muss, um zu vermeiden, dass durch das Herunterladen ungeeignete Inhalte oder Viren auf die Festplatte gelangen, welche diese dann beschädigen oder zerstören können. Der Nutzer ist verpflichtet, Kinder als auch sämtliche andere Mitbenutzer darauf hinzuweisen.


10.Preis- und Leistungsänderung

BWF Media ist berechtigt, die von ihr angebotenen Dienste sowohl inhaltlich als auch funktional zu überarbeiten und zu ändern oder ganz oder teilweise einzustellen. Für den Fall, dass BWF Media wesentliche Leistungen oder technische Funktionen seines Leistungsangebotes einstellt, wird den Nutzer hierüber rechtzeitig schriftlich oder per E-Mail informieren. In diesem Fall hat der Nutzer das Recht, die Mitgliedschaft außerordentlich schriftlich (Post oder Fax) zu kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung muss der Nutzer innerhalb von 4 Wochen nach Einstellung der jeweiligen Leistung ausüben, anderenfalls gilt die Einstellung der jeweiligen Leistung als genehmigt. BWF Media behält sich das Recht vor, bei vollständiger Einstellung der Leistung/Clubangebotes den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Für den Fall, dass BWF Media seine Inhalte im Club über die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses bereits vorhandenen Inhalte hinaus erweitert, hat der Nutzer im Rahmen des jeweiligen Clubangebots bzw. seiner Mitgliedschaft einen automatischen Zugriff auf diese erweiterten Angebote. BWF Media ist ebenfalls berechtigt, die Entgelte für die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erhöhen. Hierfür gelten jedoch folgende Voraussetzungen: Eine Preiserhöhung wird dem Nutzer rechtzeitig, d.h. mindestens vier Wochen vor dem Inkrafttreten der Preiserhöhung durch schriftliche Erklärung oder per E-Mail angekündigt. Der Nutzer hat ab Zugang der Ankündigungserklärung ein außerordentliches Kündigungsrecht zum Zeitpunkt der Preiserhöhung. Übt der Nutzer dieses Kündigungsrecht bis zum Zeitpunkt der Preiserhöhung nicht aus, gilt die Preiserhöhung als genehmigt. Auf das Kündigungsrecht sowie die Rechtsfolgen der unterlassenen Kündigung weist BWF Media die Nutzer in der Ankündigungserklärung der Preiserhöhung hin. Preissenkungen gelten grundsätzlich ab dem angekündigten Termin. Beim Mitgliedsbeitrag gilt die Preissenkung, soweit nicht anders angekündigt, für die jeweils nächste Vertragslaufzeit.


11.Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

BWF Media ist des Weiteren jederzeit berechtigt, diese AGB mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Wesentlichen technischen oder inhaltlichen Änderungen kann der Nutzer widersprechen. Widerspricht der Nutzer den (wesentlich) geänderten Bedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der neu gefassten AGB, spätestens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Änderungen in Kraft treten sollen, so werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam. Widerspricht der Nutzer eines Dauerschuldverhältnisses fristgemäß, so ist BWF Media berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt fristgemäß zu kündigen, zu dem die geänderten Bedingungen in Kraft treten sollen. Auf das Kündigungsrecht sowie die Rechtsfolgen einer unterlassenen Kündigung weist BWF Media den Nutzer hiermit ausdrücklich hin.


12.E-Mail-Kontakt

Sofern in dem Vertrag für Erklärungen der Parteien die Schriftform vorgesehen ist, ist damit eine Übermittelung per Post oder Fax oder E-Mail gemeint, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbart.
BWF Media Entertainment liesst jeden Tag die e.Mails durch und beantwortet die Wünsche der Mitglieder oder die Mitgliedsbestätigung für Mitglieder.


13.Haftung

BWF Media übernimmt für eigene Inhalte, die in dem Clubangebot veröffentlicht und verbreitet werden, die Verantwortung. BWF Media haftet nicht für Schäden, die aus einer dem Nutzer zu vertretenden Pflichtverletzung resultierten und bei Beachtung der Pflichten hätten verhindert werden können. Bei erheblichen Verstößen gegen die dem Nutzer obliegenden Pflichten sowie bei begründeten Verdachtsmomenten für eine Pflichtverletzung ist BWF Media berechtigt, den Zugang zu dem Clubangebot zu sperren. BWF Media bietet nur bestimmte Links zu fremden Webseiten außer zu anderen Online-Angeboten von Internetpartnern die nicht in der Werbeplattform vorhanden sind. Es werden nur die Online Angebote von Werbepartnern präsentiert die mit uns eine Kooperation haben. BWF Media haftet nur für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen beruhen sowie für Schäden, die sich aus leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten ergeben. Im letzteren Fall ist die Haftung von BWF Media begrenzt auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden. Gleiches gilt für ein Verschulden eines Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreters.


14.Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland (unter Ausschluss des UN-Kaufrechts). Gerichtsstand ist Brilon. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. Anstelle der unwirksamen Bedingung gilt diejenige Bedingung als vereinbart, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bedingung am nächsten kommt.

bigworldfamily / Uwe Nolte



.